· 

Hilfe bei Migräne

Heute schreib ich über ein Thema, das in der Gesellschaft schon fast als "Volkskrankheit" bekannt ist. Auch viele meiner Freunde und Bekannte, leiden unter ständigen Kopfschmerzen und Empfindlichkeiten was Lärm und Licht betrifft.

Hier einige Tipps aus der Natur, die helfen können.

| KOFFEIN

Ein starker Espresso mit einem Schuss Zitronensaft kann die Schmerzen ganz ohne Chemie lindern.

 

| INGWER

Eine starke Wurzel mit entzündungshemmender und schmerzstillender Wirkung.  Ingwer schälen, in kleine Stücke schneiden und als Tee aufgießen. Abkühlen lassen und in kleinen Mengen trinken.

 

| PFEFFERMINZÖL

Ein Klassiker aber wirksam ist das Pfefferminzöl. Selbstgemacht oder aus der Apotheke wird dies auf Stirn, Schläfen und Nacken aufgetragen und einmassiert. Danach sollte man sich in eine ruhige und dunkle Umgebung zurück ziehen.

| TRINKEN

Flüssigkeit- 2 Liter pro Tag sollte man zu sich nehmen. Ob Wasser, Tee oder Smoothie. Unser Körper funktioniert nur, wenn unsere Blutzirkulation reibungslos funktioniert- und daher braucht der Körper viel Wasser oder Suppen.

 

| ROSMARIN

Als Tee besonders gut geeignet gegen die lästigen Kopfschmerzen. Nadeln flach klopfen, mit Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen.

 

| MAGNESIUM

Migräne kann auch ein Zeichen von Magnesiummangel sein. Mandeln, Erdnüsse, Haferflocken oder Vollkornprodukte lindern den pochenden Schmerz.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0