Haselnuss

Corylus avellana

Die Pflanze

Da ich heute in der Arbeit wieder einmal auf die Haselnuss aufmerksam geworden bin, möchte ich euch heute zeigen, was die nicht alles kann. ;-)

 

Haselnüsse oder in der Botanik bekannt als Corylus avellana ist heutzutage bei uns ein tolles heimisches Gehölz.

 

Die Blätter sind rundlich, grün und etwas rau. Im Frühjahr kommen die gelblich-weißen Blütenkätzchen zum Vorschein die auch als Deko super geeignet sind. Im Herbst bringt sie ihre Nüsse zum Vorschein :)

 

Heutzutage gibt es schon viele verschiedene Sorten die auch viel größere Nüsse haben als die Wildform aus dem Wald. Noch dazu gibt es auch welche die rote Blätter haben.

 

Also auch hier ist eine Vielfalt geboten- und die sind absolut pflegeleicht und lieben sonnig bis halbschattige Standorte.

 


Was können sie

  • Haselnüsse bieten neben den Allerwichtigsten: Phosphor, Eisen, Kalzium und Mineralstoffe - auch sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe
  • der hohe Vitamin E Gehalt schützt unseren Körper
  • bekannt ist die Nuss vorwiegend als Nervennahrung
  • TIPP: Menschen die allergisch auf Pollen reagieren sollten bitte beim Verzehr acht geben. Haselnüsse haben Birkenpollen ähnliche allergieauslösende Stoffe- die eventuell zu einer Kreuzallergie führen können
  • Die Verwendung ist sehr vielseitig: roh als Nuss als Snack oder Nervennahrung, als Zugabe für Müsli oder Joghurt, gemahlen in verschiedensten Mahlzeiten, auch eine Möglichkeit wäre der Haselnussschnaps aber ich denke da ist überall für jeden was dabei ;-)
  • Nüsse haben es in sich- also holt sie euch :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0