Naturapotheke

 

Die Naturapotheke- lange Zeit gibt es sie doch weiß auch jeder welche Pflanze für was helfen kann ?

Die Natur kann uns einiges liefern, das uns fit und gesund hält.

 

mehr lesen ...

Bin im Garten

 

 

Ich führe euch mit Praxis-Tipps und Infos durch euer Gartenjahr.

Hier findet ihr alles was im Garten an Arbeit ansteht und was Wichtig ist.

 

mehr lesen ...

 

Mein Blog

 

Hier seht ihr alles auf einem Blick, was ich schreibe, was mich interessiert und was es Neues gibt.

Ein grüner Blog mit vielen Informationen die einem die Natur näher bringt.

 

mehr lesen ... 



"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling,

Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben."

(Hans-Christian-Andersen)


Was gibt es neues ?!


Was ist zu tun im Februar & März

In diesen zwei Monaten spricht man von Vorfrühling. Wo schön langsam alles erwacht und im Garten wieder Leben einkehrt. Die ersten Frühlingsboten sind:

  • Schneeglöckchen
  • Haselnuss
  • Forsythie
  • Zaubernuss (ab Jänner)
  • Scheinhasel ...

Ich werde euch in Zukunft kurz und knapp erläutern was im Laufe des Jahres wichtig ist zu erledigen und Tipps geben damit euer Garten in Schwung bleibt.

Praxis

  • den Boden könnt ihr mit Gründüngung, Kompost oder Mulch verbessern und gleichzeitig werden damit Nährstoffe hinzugefügt
  • Frühbeet anlegen - meistens wird dies unter einem Folientunnel oder Folienbeet gemacht. Hier werden vorzugsweise Gemüsepflanzen vorgezogen und auf das Leben im Freiland vorbereitet und trainiert :)
  • Gehölze könnt ihr pflanzen sobald der Boden nicht mehr hart oder gefroren ist. Gehölze bekommt man das ganze Jahr über im Container (Topf). Im Wurzelballen (Pflanze aus dem Feld) sind Gehölze im Frühjahr oder Herbst erhältlich.
  • Saatgut vom Vorjahr verwenden: Man weiß nicht immer genau ob das Saatgut vom Vorjahr noch keimfähig ist. Man kann es probieren und einfach aussäen oder man macht den "Schwimmtest": Man braucht eine Schüssel Wasser, streut das Samengut hinein und sollte es schwimmen so werden die Samenkörner nicht mehr keimen da es ausgetrocknet ist und keine Nährstoffe mehr vorhanden sind.
  • Wer immer wieder Probleme hat mit Schnecken sollte sie gleich am Beginn des Jahres in Schach halten. Bei uns sind meistens die Rote Wegschnecke, Weinbergschnecke, Tigerschnecke, Spanische Wegschnecke oder die Ackerschnecke unterwegs. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich gegen Schnecken zu wehren - z.B mit Schneckenzäune, Bierfallen, Schneckenkorn oder man sammelt sie ab. 

Ziergarten

  • wer "noch" einen Buchs in seinem Garten hat - bitte jetzt in Form schneiden
  • Clematis schneiden: Es gibt 3 Gruppen von Clematis. 
  1. Blüte im Frühjahr > werden nach der Blüte im Sommer geschnitten ( z.B. C. montana, C. alpina)
  2. Blüte im Frühsommer > werden alle 4 Jahre die Triebe vor dem Austrieb um die Hälfte gekürzt ( z.B. C. 'Mme Le Coultre')
  3. Blüte im Sommer > werden jetzt bis auf 30 cm abgeschnitten. ( z.B C.viticella, C. jackmannii)
  • Düngen - alle Pflanzen mit viel Nährstoffbedarf kann man jetzt vor dem Austrieb schon mit organischen Düngern düngen 
  • Gräser könnt ihr nachdem sie jetzt ausgetrocknet und braun sind, auf ca. 20 cm schneiden. Ausgenommen vom Schnitt sind: Carex, Festuca und Luzula!
  • Gehölze verjüngen: alte, sehr starke Triebe ausschneiden. z.B bei Weiden, Haselnuss oder Hartriegel, ...

für die Küche

  • Das Saatgut von Karotten, Radieschen, Salat, Spinat oder Rettich kann ausgesät werden
  • Beerensträucher wie Ribisel, Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren können ab März gepflanzt werden. Kleiner Tipp: wer ganz bald etwas Obst im Garten haben möchte, pflanzt sich eine Maibeere (Lonicera kam.) in den Garten. Sie trägt im Mai die ersten Beeren zum naschen. 
  • Obstbäume düngen und einpflanzen 
  • Weintrauben/ Weinreben schneiden - man schneidet das zweijährige Holz auf 2- 3 Augen zurück. So entstehen bei diesen 2 - 3 Augen wieder 2-3 neue Triebe und an diesen werden eure Trauben hängen :)

0 Kommentare